Rockabilly Forum
Registrieren Login
 
  ROCKVILLE,  
0 0 14
Benutzer in diesem Forum: Keine


Buddies Online: Keine
Index FAQ Suchen Statistics


Historischer Musikkalender

 

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 28, 29, 30, 31, 32, 33  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Rockabilly Foren-Übersicht » It´s only Rock´n´Roll » Historischer Musikkalender

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht

krautkopf7 Offline

Rookie
Rookie



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 44
Anmeldedatum: 16.06.2015
Beiträge: 34
Wohnort: geduldet in Ö



BeitragVerfasst am: 07.05.2018 15:10    Titel:
Antworten mit Zitat
Ja natürlich, Hadda.

Mir war die Dame ja ehrlich gesagt vollkommen unbekannt, habe nur gegoogelt und falsch abgeschrieben. Aberanscheinend hat Bobby Mizzell diesen Titel sogar für geschrieben, also die Originalversion sozusagen.

aber einige super Boogie Titel von ihr gibs auf youtube
zB
https://www.youtube.com/watch?v=qFu1iPQFTIo
Hadda Brooks - Jukebox Boogie - Modern 1949
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1289



BeitragVerfasst am: 07.05.2018 20:24    Titel:
Antworten mit Zitat
Roy Hall wurde am 7. Mai 1922 in Virginia geboren.

Der Sänger, Pianist und Songwriter war unter anderem Co-Autor von Jerry Lee Lewis' Hit „Whole lotta shakin' goin' on“. Er steuerte die Musik bei - der Text stammte von Dave „Curlee“ Williams.
Von ihm selbst stammt diese Aufnahme von '55:

Whole lotta shakin' goin' on
https://www.youtube.com/watch?v=I_IrqRhAwlQ

Und diese Aufnahme von '56 erfolgte vor dem bekannten Perkins-Hit:

You ruined my blue suede shoes
https://www.youtube.com/watch?v=9FEmUpwO9eI

Am ehesten bekannt wurde dieser Song von '56:

Three alley cats
https://www.youtube.com/watch?v=8TLw4OPZVtk

Er nahm auch einige Demos für SUN auf, so wie deses von '58:

Christine
https://www.youtube.com/watch?v=GK146dgsxHs

Er hatte eine starke Affinität zu alkoholischen Getränken, was seine Karriere stark beeinträchtigte und verstarb am 2. März 1984.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1289



BeitragVerfasst am: 07.05.2018 21:33    Titel:
Antworten mit Zitat
Curtis Hobock wurde am 7. Mai 1926 in Tennessee geboren.

Der Sänger und Gitarrist begann seine musikalische Karriere '56/57 als Sänger bei The Stardusters. Erste Platten veröffentlichten sie ab '59. Dieser Titel stammt von der 2. Single:

Tom Dooley rock'n'roll
https://www.youtube.com/watch?v=K-O3gSfnEbs

Sie machten einige Aufnahmen für SUN, die aber damals nicht veröffentlicht wurden.
Angeblich gab es mit Sam Phillips Differenzen, weil er mit den Stardusters spielen wollte während Sam auf seine Studioband bestand. Zwei dieser Aufnahmen:

The king is back
https://www.youtube.com/watch?v=B2kCFLizLZA

Apron strings
https://www.youtube.com/watch?v=prvRjYN9Mc8

Keine von Hobocks Singles schaffte den Sprung in die Charts und bewegte ihn 1966 dazu, die kommerzielle Musik aufzugeben.

Er starb am 29. September 1988.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1289



BeitragVerfasst am: 08.05.2018 22:41    Titel:
Antworten mit Zitat
Ricky Nelson wäre heute 78 geworden.

Seine Plattenfirma versuchte, ihn als „weichgespülten Elvis“ aufzubauen.
Manchmal gelang es ihm, dieses Schema ansatzweise zu durchbrechen:

Believe what you say
https://www.youtube.com/watch?v=zSfdc5LKbzc

There goes my baby
https://www.youtube.com/watch?v=QSn3IGglWFM
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1289



BeitragVerfasst am: 09.05.2018 22:06    Titel:
Antworten mit Zitat
Tommy Roe wurde am 9. Mai 1942 in Atlanta geboren.

Der Sänger, Gitarrist ubd Songwriter gründete '58 die Gruppe Satins.
Ihre erste Single veröffentlichten sie '60:

Caveman
https://www.youtube.com/watch?v=k0qHvvm28KQ

I got a girl
https://www.youtube.com/watch?v=XPA4GgL7EPU

Der ebenfalls '60 aufgenommene Song...

Sheila
https://www.youtube.com/watch?v=oECeELWJ6nA

...fand wenig Beachtung.
Erst seine Neuaufnahme von '62 als Solist stürmte die Charts.

Weitere große Erfolge hatte er '63 mit "Everybody" und '68/'69 mit "Dizzy".
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1289



BeitragVerfasst am: 09.05.2018 22:32    Titel:
Antworten mit Zitat
Danny Rapp wurde am 9. Mai 1941 in Massachusetts geboren.

Er gründete 1955 die Schülerband The Juvenairs und betätigte sich als Leadsänger.
1957 nannten sie sich um in Danny & the Juniors und und veröffentlichten im gleichen Jahr ihren größten Hit:

At the hop
https://www.youtube.com/watch?v=F3SrtN6tMyg

Anfang 1964 trennte sich die Band. Einige Reunions- und Comeback-Versuche späteren Jahren scheiterten.

Danny Rapp beging am 5. April 1983 Suizid.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1289



BeitragVerfasst am: 13.05.2018 09:49    Titel:
Antworten mit Zitat
Ken Cook wurde am 13. Mai 1937 in Texas geboren.

Der Sänger und Pianist wurde von Roy Orbison protegiert und nahm '58 eine Single für das SUN-Sublabel Phillips International auf:

Crazy baby
https://www.youtube.com/watch?v=-rnGxvoW8ZQ

I was a fool
https://www.youtube.com/watch?v=U8uipNzg2Ow

Es sind noch ein paar damals unveröffentlichte Titel bekannt. Einer davon:

I fell in love
https://www.youtube.com/watch?v=NOEel72NKSo

Er starb am 27. April 2004.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)


Zuletzt bearbeitet von diddleydaddy am 13.05.2018 09:57, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1289



BeitragVerfasst am: 13.05.2018 09:55    Titel:
Antworten mit Zitat
Ritchie Valens (Ricardo Esteban Valenzuela Reyes) wurde am 13. Mai 1941 in der Nähe von LA geboren.

Der Pionier des Chicano- und Latin-Rock war 17, als seine 1. Single veröffentlicht wurde:

Come on let's go
https://www.youtube.com/watch?v=oHQ8wI6BlVE

Auf der B-Seite war sein Hang zum Blues zu hören:

Framed
https://www.youtube.com/watch?v=NC1Eyex0Sac

Seine 2. Single enthielt die Hits Donna / La bamba
Die 3. erschien im Januar '59 und enthielt die beiden heutzutage weniger gespielten Instrumental-Titel Fast freight / Big baby blues.
Kurz darauf starb er. Die Umstände dürften hier im Forum bekannt sein.

Alles andere erschien nach seinem Tod - ein paar fertige Songs, Live-Aufnahmen von Konzerten, aber auch „aufgehübschte“ Demos oder unfertige Tracks.
Ein paar Beispiele, die mir recht gut gefallen:

Rockin' all night
https://www.youtube.com/watch?v=BO4yDo2arsk

Paddi-wack song
https://www.youtube.com/watch?v=Fsxbw2P4L-w

Let's rock and roll
https://www.youtube.com/watch?v=BjwEso7cumA

Einem breiteren Publikum wurde er durch den Film „La bamba“ von 1987 bekannt.
Seine erste Grabplatte wurde über Ebay versteigert und ist jetzt in Leverkusen eingemauert.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1289



BeitragVerfasst am: 14.05.2018 13:14    Titel:
Antworten mit Zitat
Wayne Handy wurde am 14. Mai 1935 in North Carolina geboren.

Zwischen '57 und '61 wurden von ihm auf verschiedenen Labels 12 Titel veröffentlicht.
Davon zwei meiner Faves:

Betcha didn't know (1958)
https://www.youtube.com/watch?v=UNHtiiJyq1Y

Problem child (1959)
https://www.youtube.com/watch?v=DaIcDjQFcvo
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1289



BeitragVerfasst am: 14.05.2018 20:22    Titel:
Antworten mit Zitat
Charlie Gracie (Charles Anthony Graci) wurde am 14. Mai 1936 in Philadelphia geboren.

Der Sänger und Gitarrist nahm zwar bereits ab 1951 Platten auf. Erfolg hatte er jedoch erst ab '57 mit seinem Wechsel zu CAMEO. Bereits seine erste dort veröffentlichte Single kam auf die # 1 der Billboard-Charts:

Butterfly
https://www.youtube.com/watch?v=dSpPxmx6GSg

Und auch die deutsche Version war sehr erfolgreich:

Peter Kraus - Liebelei
https://www.youtube.com/watch?v=ADum9Sg9Arc

Die 2. CAMEO-Single kam immerhin noch unter die Top 20:

Fabulous
https://www.youtube.com/watch?v=YFW3NK4-iE4

Just looking
https://www.youtube.com/watch?v=G9Tbsu0QgUk

Er wurde in die Rockabilly Hall of Fame aufgenommen und ist immer noch aktiv, wie man hier bei seinem Live-Auftritt vom vergangenen Jahr mit seiner Reminiszens an Eddie Cochran (mit dem er eng befreundet war) sehen und hören kann:

I'm alright
https://www.youtube.com/watch?v=kkg6dbGEPBM
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1289



BeitragVerfasst am: 14.05.2018 21:54    Titel:
Antworten mit Zitat
Troy Shondell wurde am 14. Mai 1940 in Indiana geboren.

Von '57 – '59 veröffentlichte er 4 Singles unter seinem bürgerlichen Namen Gary Shelton.
Zwei Titel daraus:

The trance (1958)
https://www.youtube.com/watch?v=Xhov_ZC5Y7U

Goodbye little darlin' goodbye (1959)
https://www.youtube.com/watch?v=QIQ7qVT6JQY

1961 legte er sich den Künstlernamen Troy Shondell zu und hatte im gleichen Jahr diesen großen Hit:

This time
https://www.youtube.com/watch?v=yAp5XcTTBCQ

Einige aufstrebende Bands benannten sich nach ihm. Bekanntestes Beispiel: Tommy James & the Shondells.

Er starb am 7. Januar 2016.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1289



BeitragVerfasst am: 15.05.2018 21:29    Titel:
Antworten mit Zitat
Trini Lopez (Trinidad López III) wird heute 81.

Der in Dallas geborene Säger und Gitarrist ist ein Sohn mexikanischer Immigranten.
Meistens wird der Beginn seiner musikalischen Karriere mit seinem Monstererfolg „If I had a hammer“ von '63 angesehen.
Tatsächlich hatte er zuvor ein „Rockabilly-Leben“. Und daraus wollen wir uns mal ein paar Songs zu Gemüte führen, die erstmals in den Jahren '58 + '59 veröffentlicht wurden:

The right to rock
https://www.youtube.com/watch?v=TN1an8Ix3OM

Yes you do
https://www.youtube.com/watch?v=59N-fgKx9fg

Rock on
https://www.youtube.com/watch?v=exOiB8VuZw0

It hurts to be in love
https://www.youtube.com/watch?v=IBYbnUxTgSE

Don't let your sweet love die
https://www.youtube.com/watch?v=V2Lt8cxSV3s

Nobody loves me
https://www.youtube.com/watch?v=XT0LoGDsZ40
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1289



BeitragVerfasst am: 16.05.2018 21:53    Titel:
Antworten mit Zitat
Bill Browning (Wilmer L. Browning) wurde am 16. Mai 1931 in West Virginia geboren.

Der Sänger, Gitarrist und Songwriter war Leader der 1955 gegründeten Gruppe
The Echo Valley Boys.

Ihre 1. Single wurde '57 veröffentlicht und vielfach gecovert - z.B. von Matchbox, The Riot Rockers, Rocking Jojo, The Wildkats und Johnny Angel:

Washing machine boogie

https://www.youtube.com/watch?v=fxxKYA7bm94

Noch ein Song von '59:

Don't push, don't shove

https://www.youtube.com/watch?v=eiPFTt9h56w

Er gehört zu den am meisten unterbewerteten Rockabillies der '50-er und frühen '60-er Jahre und hatte durch seinen frühen Tod am 23. Januar 1978 auch nichts mehr vom Rockabilly-Revival in den '80-ern.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1289



BeitragVerfasst am: 18.05.2018 21:15    Titel:
Antworten mit Zitat
Perry Como wurde am 18. Mai 1912 in Pennsylvania geboren.

Er hat - wenn auch ungewollt - dazu beigetragen, dass Rockabilly und R'n'R einen so rasanten Aufstieg erlebten.
Damals repräsentierte er zusammen mit anderen Oberlangweilern wie Frankieboy und Eddie Fisher die „brave Erwachsenenmusik“. Sie dominierten die Medien. Die Jugend fühlte sich damit zunehmend tödlich gelangweilt und rebellierte musikalisch.

In den vielen Musikfilmen der 50-er wurde das thematisiert.:

Schulabschlusball mit gepflegter Musik von Perry, Frankie & Co.
Eltern und Direktorium strahlen. Schüler schauen gelangweilt und lustlos zu.
Dann taucht wie aus dem Nichts ein Rocker mit Band auf.
Eltern und Direktorium sind entsetzt, Schüler sind begeistert.
Zum Schluss tanzen aber alle mit und sind glücklich.


Trotzdem muss man natürlich zugeben, dass die Langweiler die „Rocker der ersten Stunde“ überlebten. Perry Como hatte mit RCA einen 50 Jahre dauernden Vertrag.

Zwei seiner Machwerke, die auch in Deutschland recht bekannt wurden:

Round and round (1957)
https://www.youtube.com/watch?v=lz_B8JP2pA8

Catch a falling star (1958)
https://www.youtube.com/watch?v=_VJlHWESyLI

Bear Family versuchte 2006 mit dem Album „Jukebox Baby“ seine rockige Seite herauszuarbeiten. Es war mühsam. Das ist noch einer der „wildesten“ Titel:

Kewpie doll (1958)
https://www.youtube.com/watch?v=YJ9W47TIRR4

Er starb am 12. Mai 2001.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

R!ST Offline

Hot Wheels
Hot Wheels



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 49
Anmeldedatum: 01.04.2017
Beiträge: 125
Wohnort: AUT



BeitragVerfasst am: 19.05.2018 08:42    Titel:
Antworten mit Zitat
diddleydaddy hat Folgendes geschrieben:
Perry Como wurde am 18. Mai 1912 in Pennsylvania geboren.

Er hat - wenn auch ungewollt - dazu beigetragen, dass Rockabilly und R'n'R einen so rasanten Aufstieg erlebten.
Damals repräsentierte er zusammen mit anderen Oberlangweilern wie Frankieboy und Eddie Fisher die „brave Erwachsenenmusik“. Sie dominierten die Medien. Die Jugend fühlte sich damit zunehmend tödlich gelangweilt und rebellierte musikalisch.

In den vielen Musikfilmen der 50-er wurde das thematisiert.:

Schulabschlusball mit gepflegter Musik von Perry, Frankie & Co.
Eltern und Direktorium strahlen. Schüler schauen gelangweilt und lustlos zu.
Dann taucht wie aus dem Nichts ein Rocker mit Band auf.
Eltern und Direktorium sind entsetzt, Schüler sind begeistert.
Zum Schluss tanzen aber alle mit und sind glücklich.


Trotzdem muss man natürlich zugeben, dass die Langweiler die „Rocker der ersten Stunde“ überlebten. Perry Como hatte mit RCA einen 50 Jahre dauernden Vertrag.

Zwei seiner Machwerke, die auch in Deutschland recht bekannt wurden:

Round and round (1957)
https://www.youtube.com/watch?v=lz_B8JP2pA8

Catch a falling star (1958)
https://www.youtube.com/watch?v=_VJlHWESyLI

Bear Family versuchte 2006 mit dem Album „Jukebox Baby“ seine rockige Seite herauszuarbeiten. Es war mühsam. Das ist noch einer der „wildesten“ Titel:

Kewpie doll (1958)
https://www.youtube.com/watch?v=YJ9W47TIRR4

Er starb am 12. Mai 2001.


Hi!

Wenn ich an Perry Como denke, sehe ich immer die Doko "Elvis '56" vor mir, als er in seiner Show "Hot diggidy , dog diggidy" sang und Elvis auf dem Gegenkanal "Baby lets play house".

Danke für den verlinkten Titel "Kewpie doll", den kannte ich noch gar nicht. Ich find ihn ehrlich gesagt gar nicht übel. Sehr gut gespielt und wirklich gut gesungen. Natürlich hat Perry Como keine Rock n Roll Stimme, aber ein paar andere "Töne" tun den sonst üblichen Rockabilly Melodien meiner Meinung nach gut (obwohl in diesem Forum das sicher die meisten Mitglieder das anders sehen werden
)Whistle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Rockabilly Foren-Übersicht » It´s only Rock´n´Roll » Historischer Musikkalender

Seite 29 von 33 Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 28, 29, 30, 31, 32, 33  Weiter



 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
You cannot post calendar events in this forum




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de