Rockabilly Forum
Registrieren Login
 
  ROCKVILLE,  
0 0 3
Benutzer in diesem Forum: Keine


Buddies Online: Keine
Index FAQ Suchen Statistics


Historischer Musikkalender

 

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 26, 27, 28  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Rockabilly Foren-Übersicht » It´s only Rock´n´Roll » Historischer Musikkalender

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 75
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1175



BeitragVerfasst am: 14.02.2018 00:08    Titel:
Antworten mit Zitat
Tennessee Ernie Ford wurde am 13. Februar 1919 in Tennessee (wo sonst) geboren.

Sein größter Hit erschien '55 und war ein Cover des von Merle Travis 1946 aufgenommenen Songs - wobei diese Urheberschaft umstritten ist:

Tennessee Ernie Ford - Sixteen tons
https://www.youtube.com/watch?v=Joo90ZWrUkU

Der Titel greift sozialkritisch die teils unmenschlichen Umstände auf, unter denen amerikanische Kumpel mit ihren Familien etwa zur Zeit des 2. Weltkrieges leben mussten.

1956 waren deutsche Cover mit einem inhaltlich völlig anderen Thema auch sehr erfolgreich, z.B. von Ralf Bendix oder:

Freddy Quinn - Sie hieß Mary-Ann
https://www.youtube.com/watch?v=vjEnpFbpL0k

Etliche namhafte Interpreten nahmen sich des Songs an. Hier beschränke ich mich auf eine dem Forum angemessene Version...

Johnny Carroll - Sixteen tons rockabilly
https://www.youtube.com/watch?v=vXMGWHr15Dk

...und die des „Originators“:

Bo Diddley - Sixteen tons
https://www.youtube.com/watch?v=W35hr2Laitk

Tennessee Ernie Ford starb am 17. Oktober 1991.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 75
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1175



BeitragVerfasst am: 23.02.2018 23:16    Titel:
Antworten mit Zitat
Buck Griffin (Albert C. Griffin) wurde am 23. Februar 1923 in Texas geboren.

Der Sänger und Gitarrist begann als Country-Musiker und veröffentlichte ab '54 einschlägige Songs.
So nach und nach wandte er sich dem Rockabilly zu.
Sein bekanntester Titel in diesem Genre stammt von '56 und gilt als „Klassiker“:

Stutterin' papa
https://www.youtube.com/watch?v=GOqnWZzLD0A

Das war die B-Seite:

Watchin' the 7:10 roll by
https://www.youtube.com/watch?v=24LnwW1NcSE

Ganz gut gefällt mir auch die '58 erschienene Single mit den Titeln The party / Every night. Habe ich leider nicht auf YT gefunden.

Er starb am 14. Februar 2009.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 75
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1175



BeitragVerfasst am: 03.03.2018 00:58    Titel:
Antworten mit Zitat
Joyce Green wurde am 2. März 1940 in Arkansas geboren.

Es ist nur 1 Single von ihr bekannt.
Sie erschien '59 und war eigentlich ein Flop.
Erst im Zuge des Rockabilly-Revivals wurde die A-Seite aufgrund seines aggressiven Sounds in der europäischen Rockabilly-Szene zu einem Klassiker:

Black cadillac
https://www.youtube.com/watch?v=Mj_Yo10dhvg
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 75
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1175



BeitragVerfasst am: 06.03.2018 19:14    Titel:
Antworten mit Zitat
Eddie Fontaine (Eddie Reardon) wurde am 6. März 1927 in Massachusetts geboren.

Der Sänger, Gitarrist und Schauspieler produzierte in der 2. Hälfte der 50-er einige Rockabilly-Platten, wie

Cool it baby (im Film „The girl can't help it“ mit Jayne Mansfield von '56)
https://www.youtube.com/watch?v=BJI0ZKbtdXA

One and only (1957)
https://www.youtube.com/watch?v=8MLOmtSK0E0

Und seine bekannteste 1958...

Nothin' shakin' (but the leaves on the trees)
https://www.youtube.com/watch?v=0sbt0X_iY3M

...coverten auch die Fab Four:

The Beatles - Nothin' shakin' (but the leaves on the trees)
https://www.youtube.com/watch?v=B_TmeojfPqQ

In den 80-ern wurde Fontaine wegen Kindesmissbrauchs und schweren Diebstahls verurteilt. 1983 beauftragte er angeblich einen Auftragsmörder, um sich seiner getrennt lebenden Frau zu „entledigen“, mit der er zu der Zeit einen Sorgerechtsstreit hatte. Dafür wurde er '84 zu 4 Jahren Knast verurteilt.

Er starb am 13. April 1992.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 75
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1175



BeitragVerfasst am: 07.03.2018 00:12    Titel:
Antworten mit Zitat
Phil Alvin wird heute 65.

Er gründete 1979 in Kalifornien zusammen mit seinem Bruder Dave Alvin sowie John Bazz (Bass - was auch sonst) und Bill Bateman (Drums) die Gruppe

The Blasters

Ihr 1. Album “American Music” erschien 1980 auf Rollin' Rock LP 021.
Darauf enthalten war der von Dave geschriebene Titel...

Marie Marie
https://www.youtube.com/watch?v=FIF0_EaXRJg

...der wenig später erfolgreich von Shakin' Stevens gecovert wurde.
Ganz nett auch

So long baby, goodbye (1981)
https://www.youtube.com/watch?v=GUHPFgwn9d0

Der 1985 erschienene Titel...

Dark night
https://www.youtube.com/watch?v=WeijoAPavUo

...wurde vor allem durch die Verwendung im Film „From dusk till dawn“ bekannt.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 75
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1175



BeitragVerfasst am: 08.03.2018 22:44    Titel:
Antworten mit Zitat
Johnny Dollar wurde am 8. März 1933 in Texas geboren.

Der Sänger, Gitarrist und DJ war vorrangig als Country-Musiker bekannt und hatte in den 60-ern auch einige einschlägige Erfolge mit Songs wie "Big big rollin' man" oder "Big wheels sing for me".

In der Rockabillyszene erregte er Aufsehen, als Jahre nach seinem Tod in einem Schrank Tapes von Rockabilly-Aufnahmen entdeckt wurden. Sie stammten aus den Jahren 1957-1958 und blieben seinerzeit unveröffentlicht.
1998 wurde auf der CD “Mr. Action packed” (Dragon Street 70298) ein Großteil dieser
Aufnahmen erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ein paar Beispiele daraus:

My gal Friday
https://www.youtube.com/watch?v=BAEYEn2-pl4

Rock and roll war dance
https://www.youtube.com/watch?v=PlC4enZKr_4

Honey bee love
https://www.youtube.com/watch?v=M_LJFPDrav8

Don't blame it on me
https://www.youtube.com/watch?v=FofzyN4T-2o

Dolly Dolly
https://www.youtube.com/watch?v=YONtGBnJoy4

Er starb am 13. April 1986 durch Selbstnord.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 75
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1175



BeitragVerfasst am: 10.03.2018 00:26    Titel:
Antworten mit Zitat
John Cale wird heute 76.

Der in Wales geborene Musiker mit klassischer Ausbildung in Bratsche und Piano ist vor allem als Gründungsmitglied von Velvet Underground bekannt.
Eigentlich passt er so gar nicht in dieses Spezial-Forum.

Aber ich nehme seinen legendären Rockpalast-Auftritt von 1984 in der Essener Grugahalle zum Anlass, ihn hier zu erwähnen.
Er coverte während dieses Konzertes einen der wichtigsten Titel der frühen Rock-Geschichte...

Heartbreak hotel
https://www.youtube.com/watch?v=eXWvIgX_Ojk

...und zerstörte dabei nicht nur bewusst die Songstruktur, sondern auch noch den Teppichboden.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 75
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1175



BeitragVerfasst am: 14.03.2018 19:13    Titel:
Antworten mit Zitat
Jimmy Cavallo wird heute 91!

Der in Syracuse, New York geborene Sänger und Tenorsaxophonist war seit 1954 Frontmann der Gruppe „Jimmy Cavallo & his House Rockers".
Auf manchen Platten schreibt er sich auch als „Cavello“.

Den etwas Älteren unter uns dürfte er aus diesem Film von '56 in Erinnerung sein:



Sie spielten darin diese beiden Songs:

Rock, rock, rock
https://www.youtube.com/watch?v=d1L1BxLTua8

The big beat
https://www.youtube.com/watch?v=OPEVFN-qU0w

Ich hoffe, er ist immer noch so munter wie vor 2 Jahren:

https://www.youtube.com/watch?v=P6T_werkOlM
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 75
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1175



BeitragVerfasst am: 15.03.2018 23:37    Titel:
Antworten mit Zitat
Ry Cooder wird heute 71.

Der in LA geborene Gitarrist, Komponist und Sänger wurde vor allem wegen seiner Soundtracks bekannt, und hier in erster Linie zu dem Wenders-Film

Paris, Texas
https://www.youtube.com/watch?v=X6ymVaq3Fqk

Man spürt es fast körperlich, wie sich Raum und Zeit dehnen. Die Luft über über den schier endlos dahinziehenden Straßen flimmert. Und wenn man dann im Auto eine Ry-Cooder-Platte spielt, verbreitet sich Ruhe und Gelassenheit.
Das hilft, die vorgeschriebene Geschwindigkeit einzuhalten. Sehr glücklich

Dass er auch einen bemerkenswerten Blues spielen kann, zeigt er hier als Session-Gitarrist für Taj Mahal:

Dust my broom
https://www.youtube.com/watch?v=12cGKiQelbM

Und was hat er mit Rockabilly am Hut? Das:

All shook up
https://www.youtube.com/watch?v=ZHKVpRLIjBY

Blue suede shoes
https://www.youtube.com/watch?v=zB-cmzpq-Vw
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 75
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1175



BeitragVerfasst am: 16.03.2018 23:46    Titel:
Antworten mit Zitat
Fred Neil wurde am 16. März 1936 in Cleveland geboren.

Der Sänger, Gitarrist und Songwriter war in den 60-ern bis in die frühen 70-er ein einflussreicher Folkmusiker.
Aber er hat auch eine Rockabilly Vorgeschichte.
So schrieb er u.a. für Buddy Holly die Songs „Come Back Baby“ und „ Modern Don Juan“ und ließ sich '59 hier von ihm auf der Klampfe begleiten:

Listen Kitten
https://www.youtube.com/watch?v=ARluBni7YSo

Und noch ein paar Titel, die er zwischen '57 und '60 veröffentlichte:

You ain't treatin' me right
https://www.youtube.com/watch?v=a9OVqdDWUYg

Heartbreak bound
https://www.youtube.com/watch?v=be6FzNHlfg8

You don't have to be a baby to cry
https://www.youtube.com/watch?v=LrmiZ911x9w

Er starb am 7. Juli 2001.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 75
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1175



BeitragVerfasst am: 21.03.2018 00:10    Titel:
Antworten mit Zitat
Johnny Rebb (Donald James Delbridge) wurde am 20. März 1939 in Australien geboren.

Er erhielt ob seines „gediegenen“ Aussehens und Auftretens den Beinamen "Gentleman of Rock".
Bei mir hinterließ er einen bleibenden Eindruck durch sein meiner Meinung nach besseres Cover des '59 von Trini Lopez geschriebenen und zuvor veröffentlichten Songs:

Rock on
https://www.youtube.com/watch?v=78irZvmB_W8

1964 schloss er sich als Sänger der Surfband „The Atlantics“ an.

Er starb am 28. Juli 2014.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 75
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1175



BeitragVerfasst am: 23.03.2018 00:47    Titel:
Antworten mit Zitat
Mike Roger (Hermann Glöckler) wurde am 22. März 1930 in Deutschland geboren.

Zunächst spielte er mit seiner '53 gegründeten Band "Circle 4 Ranch Boys" hauptsächlich in amerikanischen GI-Clubs Country und Westernmusik und ab Mitte der '50-er R'n'R.

Seinen „Durchbruch“ hatte er nach dem Abklingen der ersten R'n'R-Phase. Jedes Jahr gab's damals kurzlebige Modetänze. Am erfolgreichsten war vermutlich der Twist. Danach kam u.a. der Slop – und mit ihm seine recht erfolgreiche Single von '62:

Let's slop
https://www.youtube.com/watch?v=nXdnYKgfjO4

Dance the slop with me
https://www.youtube.com/watch?v=jJCT6zX85Q0

Er starb am 12. April 1984.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 75
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1175



BeitragVerfasst am: 02.04.2018 21:27    Titel:
Antworten mit Zitat
Wes Dakus wurde am 2. April 1938 in Alberta geboren.

Er war der Frontmann der '58 gegründeten Band „Wes Dakus & the Rebels“, die in den 60-er Jahren zu Kanadas populärster Instrumentalgruppe reüssierte.

Ein paar Beispiele ihres Schaffens:

El Ringo (1960)
https://www.youtube.com/watch?v=kZYMTR_ROkI

Walk down (1962)
https://www.youtube.com/watch?v=5JNdp7LCvAU

Pink canary (1964)
https://www.youtube.com/watch?v=tz3lJciCqxA

Er starb am 18. August 2013.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 75
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1175



BeitragVerfasst am: 09.04.2018 10:56    Titel:
Antworten mit Zitat
Lynn Pratt (Leonard Hugh Pratt) wurde am 9. April 1926 in Tennessee geboren.

Nach seiner Navy-Zeit betätigte er sich als Country-Musiker und Radio-Moderator.
Mitte der 50-er entdeckte er seine Liebe zum Rockabilly und machte ein paar Probeaufnahmen bei SUN, die allerdings nicht veröffentlicht wurden.

So entschloss er sich, das eigene Plattenlabel Hornet Records zu gründen.
Zwischen '56 und '59 erschienen dort 4 Singles, die 1975 von Cees Klopp „ausgegraben“ und zum Teil auf der LP Super Rock 'a' Billy (Collector CLS 2304) wiederveröffentlicht wurden:

Tom cat boogie
https://www.youtube.com/watch?v=tSsdchGIXmU

They're learning
https://www.youtube.com/watch?v=xG7RwJTEke0

Come here mama
https://www.youtube.com/watch?v=8lgVsgea4P4

Red headed woman
https://www.youtube.com/watch?v=Rf5bjHmoqBs

Die 1. Single – Tom cat boogie / At night time war regional recht erfolgreich.
Die folgenden floppten. Als Rockabilly-Musiker war er wohl schon zu alt, und so gab er 1965 seine musikalische Karriere vollkommen auf, um als Produzent bei seinem Label zu arbeiten.

Erst in späteren Jahren begann er wieder eigene Countrysongs aufzunehmen. Sein erstes Album hieß "Lynn Pratt & Friends - Honky Tonk Country im Old Traditional Style" und 1999 wurde sein letztes Album "Country Living" veröffentlicht.

In den SUN-Archiven wurden unter seinem Namen Bänder gefunden, darunter dieser Titel:

If I can't have you
https://www.youtube.com/watch?v=ErfIsCPtAbA

Lynn Pratt starb am 19. Januar 2002.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 75
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1175



BeitragVerfasst am: 12.04.2018 22:36    Titel:
Antworten mit Zitat
Billy Vaughn (Richard Smith Vaughn) wurde am 12. April 1919 in Kalifornien geboren.

Seine musikalische Karriere begann er ab '52 als Sänger und Pianist bei den Hilltoppers.
1954 gründete er sein eigenes Orchester und war bis in die frühen 60-er immer wieder in den Charts vertreten – sei es als Begleitung anderer Stars, wie z.B. Pat Boone oder unter eigenem Namen.

Von '57 bis '61 erhielt er alleine in der BRD 5 goldene Schallplatten und wurde in dieser Zeit nur von Freddy übertroffen.
Es waren diese Titel:

Sail along, silv’ry moon
https://www.youtube.com/watch?v=upbcSPpelzg

La paloma
https://www.youtube.com/watch?v=d9tzRKLXDBk

Blue Hawaii
https://www.youtube.com/watch?v=8rLXjnlRo8w

Morgen
https://www.youtube.com/watch?v=WN5Qa9Ezl9I

Wheels
https://www.youtube.com/watch?v=wap13V9ZQcc

Ok, das ist ja nun nicht unbedingt Rockabilly für Puristen.
Aber sehr geeignet für die bald anstehenden Gartenparties.
Vor allem die evtl. teilnehmenden Altvorderen werden davon angetan sein. Lachen

Er starb am 26. 09. 1991.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Rockabilly Foren-Übersicht » It´s only Rock´n´Roll » Historischer Musikkalender

Seite 27 von 28 Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 26, 27, 28  Weiter



 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
You cannot post calendar events in this forum




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de